Pietsch Immobilien Karlsruhe

So finden Sie den richtigen Makler für den Immobilienverkauf

Wie Sie den richtigen Makler finden

Ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen, braucht viel Zeit. Zudem ist es ein komplexer Prozess, bei dem an vieles gedacht werden muss. Gern wird dabei übersehen, dass der Immobilienverkauf nicht erst mit den Besichtigungen der Interessenten beginnt. Wie so häufig im Leben, lautet auch beim Verkauf von Häusern und Wohnungen die Devise: Vorbereitung ist alles. Ohne Vorbereitung lässt sich nicht der Bestpreis erreichen. Sollten Sie mithilfe eines Maklers Ihre Liegenschaft veräußern, ersparen Sie sich jede Menge Stress. Damit dies jedoch tatsächlich der Fall ist, brauchen Sie einen Profi-Makler an Ihre Seite. Wie können Sie solch einen Immobilienmakler finden? Hier sind die besten Tipps.

1. Tipp: Verlassen Sie sich nicht blind auf Empfehlungen

Empfehlungen sind oft Gold wert – müssen sie aber nicht sein. Eine Person kann mit einem Makler eine gute Erfahrung gemacht haben, während der Nächste bei einem anderen Makler besser aufgehoben wäre. Teilweise steckt hinter der Empfehlung ein Freundschaftsdienst oder die Person möchte sich nur wichtig tun. Ob Sie einer Empfehlung trauen können oder nicht, hängt vom Einzelfall ab. Sie kann sehr hilfreich sein, sollte jedoch dennoch überprüft werden.

2. Tipp: Lokale Ortskenntnisse sind unerlässlich

Es ist wichtig, dass der Makler für Ihren Haus- oder Wohnungsverkauf aus der Region kommt. Dies liegt daran, dass jeder Immobilienmarkt anders ist. Lokale Ortskenntnisse sind für die Wertermittlung und die Immobilienbewertung daher unverzichtbar. Des Weiteren kann es von großer Hilfe sein, wenn der Makler lokale Akteure und Handwerker kennt. Im besten Fall ist er seit vielen Jahren vor Ort aktiv, wodurch er eventuell den richtigen Käufer für Ihre Liegenschaft bereits zur Hand hat. Gucken Sie danach gezielt an dem Standort Ihres Verkaufsobjektes nach einem Immobilienmakler. Sollten Sie sich selbst vor Ort auskennen, können Sie seine Ortskenntnisse durch ein paar Nachfragen überprüfen.

3. Tipp: Breites Angebot an Marketinginstrumenten

Die Vermarktung einer Immobilie ist aufwendig, obgleich seit einigen Jahren die Marktlage gut ist. Immerhin möchten Sie Ihr Objekt zum bestmöglichen Preis veräußern. Aus diesem Grund sollte Ihr Makler über ein breites Angebot an Marketinginstrumenten verfügen. Hierzu sollten gehören:

  1. Erstellung eines hochwertigen Exposés inklusive erstklassiger Fotos
  2. Erstellung eines aussagekräftigen Verkaufstextes
  3. 360°-Aufnahmen für eine virtuelle Besichtigung des Objektes
  4. Kundendatei mit Kaufinteressenten

4. Tipp: Vermeidung von Immobilientourismus

Ihr bester Makler verfügt über die notwendigen Mittel und die erforderlichen Menschenkenntnisse, um unnötige Besichtigungen zu begrenzen. Er weiß, wie er mit Immobilientouristen umzugehen hat, und kann sie vorab entlarven. Das gelingt ihm beispielsweise durch Nachfragen oder Tracking-Verfahren bei 360°-Besichtigungen.

5. Tipp: Professionelle Immobilienwertermittlung

Den Anfang eines jeden Immobilienverkaufsprozesses macht die professionelle Wertermittlung. Sie muss zwingend detailliert sein, denn grob geschätzte Preise sind nicht zielführend. Für eine Immobilienwertermittlung benötigt der Makler alle wichtigen Unterlagen zum Objekt. Zudem schaut er sich die Immobilie an, um ihren Zustand einzuschätzen. Dank seiner Marktkenntnisse weiß er, wie er sie preislich zu bewerten hat. Der Wert kann durch wertmindernde und wertsteigernde Faktoren noch unten oder oben korrigiert werden. Aufbauend auf dem Immobilienwert ermittelt der Makler den optimalen Angebotspreis. Wie hoch dieser ist, hängt unter anderem von der Verkaufsstrategie ab.

6. Tipp: Die Vorgehensweise ist transparent und versiert

Ein erfahrener Makler geht sehr versiert vor. Er arbeitet hochprofessionell und hält mit Ihnen Rücksprache. Alle Maßnahmen erfolgen auf Nachfrage bei Ihnen. Ihr Makler agiert Ihnen gegenüber zu 100 % transparent und nimmt Rücksicht auf Ihre Wünsche beim Verkaufsprozess. Möchten Sie beispielsweise, dass dieser diskret abläuft, berücksichtigt der Profi-Immobilienmakler dies.

7. Tipp: Ihr Immobilienmakler gibt Ihnen ein gutes Gefühl

Schauen Sie sich von unterschiedlichen Maklern die Referenzen an. An diesen sehen Sie, was der Makler bereits erfolgreich verkauft hat und wie sein Marketing aussieht. Neben der Professionalität des Immobilienmaklers ist jedoch auch Ihr Bauchgefühl entscheidend. Kommen Sie mit dem Immobilienmakler gut zurecht? Haben Sie bei ihm ein gutes Gefühl? Ist er Ihnen grundsätzlich sympathisch? Fragen Sie sich dies. Wenn Sie einen Makler für Ihren Immobilienverkauf beauftragen, sollten Sie diesem Vertrauen können. In der Regel dauert die Immobilienvermittlung rund sechs Monate. Sie sollten sich von Ihrem Makler daher rundum gut beraten fühlen.

Foto: © Image Point Fr, Shutterstock.com 181672718

Menü