Pietsch Immobilien Karlsruhe

Mit der richtigen Preisstrategie die Immobilie verkaufen

Preisverhandlung

Der Wert Ihrer Immobilie lässt sich ermitteln – objektiv und professionell. Wenn Sie den Wert kennen, wissen Sie aber noch nicht, zu welchem Verkaufspreis Ihr Objekt letztlich veräußert wird. Das liegt daran, dass Kaufinteressenten über den Preis verhandeln möchten. Immerhin handelt es sich um eine große Anschaffung. Wer kein versierter Verhandler ist, kann Schwierigkeiten haben, den Wunschpreis für sein Objekt durchzusetzen. Umso wichtiger ist neben dem Verhandeln, die richtige Preisstrategie anzusetzen. Doch welche ist optimal für Ihr Objekt? Sollte der Preis sehr niedrig sein, damit sich Käufer überbieten können? Wäre ein sehr hoher Preis richtig, um Verhandlungsspielraum nach unten zu haben?

Der Immobilienwert ist nicht der Angebotspreis

Vor der Preisstrategie steht die Wertermittlung. Ein erfahrener, lokaler Makler kann für Sie den Wert Ihrer Immobilie objektiv bestimmen. Er geht dabei professionell vor und bewertet das Objekt ganzheitlich. Mit seiner Hilfe schaffen Sie sich die Basis für die optimale Preisstrategie, denn mit dem Immobilienwert gehen Sie nicht an den Markt. Stattdessen wird Ihnen der Makler aufbauend auf dem Immobilienwert den perfekten Angebotspreis mitteilen. Ein Angebotspreis, der deutlich über dem eigentlichen Wert der Immobilie liegt, bietet sich nur selten an. Warum? Dieses Vorgehen wirkt zumeist unseriös. Die Kaufinteressenten bleiben aus und die Immobilie „verbrennt“ am Markt. Aus diesem Grund ist es derzeit zumeist besser, den Angebotspreis unter den ermittelten Immobilienwert zu setzen. Dank der aktuell hohen Nachfrage nach Immobilie, ist es möglich, dass sich mögliche Käufer überbieten. Die dritte Option wäre, einen Preis zu wählen, der nur ein wenig über dem Realwert liegt. Das ist ein faires Vorgehen, welches ebenfalls Käufer akzeptieren.

Was passiert bei der Preisverhandlung beim Immobilienverkauf?

Ist ein Käufer an der Immobilie interessiert, wird er in der Preisverhandlung einsteigen. Hierbei ist es wichtig, souverän aufzutreten, um nicht wertvolles Geld zu verlieren. Doch was bedeutet das konkret? Sie müssen sich im Vorhinein gut überlegen, was Ihre Immobilie wert ist und warum. Das bedeutet auch, dass Sie die Mängel Ihres Objektes kennen, auf die Sie ein Kaufinteressent vermutlich ansprechen wird. Er will so den Preis drücken. Darauf sollten Sie zwingend vorbereitet sein, um seine Argumente logisch und ehrlich entkräften zu können. Lassen Sie sich dabei nicht verunsichern. Ist der Immobilienwert professionell ermittelt worden, sind etwaige Mängel bereits in die Preisfindung eingeflossen. Sie können den geforderten Preis somit besser verteidigen. Trotz guter Argumente an der Hand, kann die Preisverhandlung für Unerfahrene etwas knifflig sein. Umso wichtiger ist es, einen kompetenten Makler an seiner Seite zu wissen. Er kennt die Tricks der Kaufinteressenten und weiß, wie er einen Preis durchsetzen kann. Wenn Sie lieber auf der sicheren Seite beim Immobilienverkauf sein möchten, dann ist es ratsam, einen Makler heranzuziehen. Profitieren Sie von unserem Verhandlungsgeschick, indem wir für Sie Ihre Immobilie versiert und zum bestmöglichen Preis verkaufen!

Foto: © Tatiana Popova, Shutterstock.com 90158443

Menü